Zum Inhalt springen

Freistellung

Auf dieser Seite geben wir Dir alle wichtigen Informationen zum Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit. Viele Menschen in Baden-Württemberg engagieren sich neben Schule, Ausbildung und Beruf in ihrer Freizeit für die Jugendabteilungen der Sportvereine und -verbände. Sie leiten Freizeiten, Zeltlager und betreuen Kinder und Jugendliche in den Sportstunden in ihrer Funktion als Übungsleiter*innen und Trainer*innen. Hierfür besuchen sie Lehrgangsmaßnahmen und Fortbildungen zur persönlichen Weiterbildung.

Informationen zu Freistellungen

Bianca Sutter
Jugendverwaltung

Tel. +49 761/15246-13sutter@bsj-freiburg.de
Freistellung für Dein ehrenamtliches Engagement

Um dieses Engagement zu fördern, hat der Landtag von Baden-Württemberg im November 2007 das „Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit“ verabschiedet. Der Gesetzgeber schafft damit einen Mindestanspruch auf Freistellung. Arbeitgeber*innen und Unternehmen sind dazu angehalten die ehrenamtlich Engagierten in ihren Betrieben und Einrichtungen aktiv dabei zu unterstützen und für deren Weiterbildungsmaßnahmen nach Möglichkeit freizustellen. Denn wer sich ehrenamtlich engagiert, übernimmt Verantwortung, gewinnt soziale Kompetenz und Organisationserfahrung. Das ist ein Gewinn für unsere Gesellschaft im Ganzen, aber auch für das jeweilige Unternehmen.

Antragsformular zur Freistellung

Wissenswertes zur Freistellung

Weitere Informationen